Das Racingteam Heckhausen steckt in den Vorbereitungen für die zweite und dritte Runde der LMV8 Oval Serie auf dem Raceway Venray. Der Ostermontag verlief für die beiden Deutschen Piloten sehr unterschiedlich. Während Rookie Hans-Jürgen Hummen ein solides Ergebnis ablieferte und alle Rennen beendete, kam Patrick Heckhausen nicht wirklich in Fahrt. Im dritten Lauf krachte er mit seinem Camaro in die Mauer und musste das Rennen vorzeitig beenden. Für die Rennen an Pfingsten haben sich beide Fahrer viel vorgenommen. Leadlap.de hat mit beiden Fahrern gesprochen:

 

© André Wiegold

Patrick Heckhausen © André Wiegold

André Wiegold: „Am Ostermontag warst du in einem Crash verwickelt, wodurch das Fahrzeug beschädigt wurde. Ist das Fahrzeug für Pfingsten wieder bereit?“

Patrick Heckhausen: „Ja der Wagen ist wieder voll einsatzbereit. Die rechten Seitenteile wurden gespachtelt und neu lackiert. Wir haben den unteren Stabilisator ausgetauscht, da er durch den Einschlag etwas krumm war. Zudem wurden zwei Federn und ein Kugelkopf gewechselt, da sie durch den Unfall beschädigt wurden. Der Wagen wir am kommenden Montag getestet und eingestellt, sodass er am Pfingstwochenende in Topform ist.“

André Wiegold: „Was erwartest du von den Rennen am Sonntag und Montag und was sind deine Ziele?“

Patrick Heckhausen: „Ich starte aus einer relativ guten Position und hoffe, dass ich dadurch auf einen der vorderen Plätze landen kann. Vielleicht ist es sogar möglich, aufs Podium zu fahren.

André Wiegold: „Die NASCAR Euro Serie besucht den Raceway Venray, was hältst du von dieser Serie“

Patrick Heckhausen: „Ich finde die Klasse echt cool und gerade in Venray auf dem Oval macht es viel Spaß, den Jungs und Mädels zuzugucken und mitzufiebern. Ich freue mich sehr auf das Wochenende und es ist mir eine große Ehre, mit der NASCAR Euro Serie zusammen in der Boxengasse stehen zu dürfen.


© André Wiegold

Hans-Jürgen Hummen © André Wiegold

André Wiegold: „Am ersten Renntag hast du dein Debüt gegen und gleich ein gutes Ergebnis erzielt. Was sind deine Ziele für die Rennen an Pfingsten?“

Hans-Jürgen Hummen: „Ich möchte mein Fahrzeug mit einem Top Setup präsentieren. Desweiteren wünsche ich mir, dass ich faire Kämpfe erlebe und Runde für Runde mein Topspeed und damit meine schnellste Runde steigern kann. Platzierungen unter den Top 10 wären wunderbar, aber ich glaube, wenn das Wetter am Sonntag gut wird, dann wird von den hinteren Startplätzen aus sehr schwierig. Am Sonntag werde ich das letzte Mal von ganz hinten starten und deshalb ist mir die Rundenzeit für Montag sehr wichtig. Alles andere wird sich ergeben.“

André Wiegold: „Inwiefern wurde das Fahrzeug verändert?“

Hans-Jürgen Hummen: „Das Fahrzeug wurde hinsichtlich der Bremsen optimiert. Während des ersten und dritten Laufes am Ostermontag hatte ich eine sehr wiche Bremse und damit einen langen ‚Weg‘. Mein Team hat sich zudem intensiv mit der Kühlung beschäftigt und diese verbessert.

André Wiegold: „Wie hast du dich auf dein ersten Rennwochenende mit gleich zwei Tagen Rennsport vorbereitet?“

Hans-Jürgen Hummen: „Meine Vorbereitung hat sich nicht verändert. Ich trainiere im Studio an Milon-Geräten, so dass ich körperlich und geistig fit bin. Der Muskelaufbau des Nackens und die Steigerung der Ausdauer sind besonders wichtig. Ich werde zudem mit meinem Wohnmobil Concorde 890 M anreisen, um das Wochenende mit meinem Team zu genießen. Wir werden am Freitag gemeinsam grillen, um das Wochenenden mit maximaler Motivation anzugehen. Mein neuer Sponsor, die Firma Concorde, welche Reisemobile bauen, wird ebenfalls mi einem hochklassigen Wohnmobil anreisen.“

André Wiegold: „Die NASCAR Euro Serie kommt in Venray zu Besuch. Was hältst du von dieser Rennklasse?“

Hans-Jürgen Hummen: „Ich freue mich auf die NASCAR Euro Serie und ich will mir auch Zeit nehmen, das Training der Serie am Samstag anzusehen.“


Die Rennen der NASCAR Euro Serie und der LMV8 Oval Serie finden am Sonntag und Montag (15. und 16. Mai) statt. Am Samstag haben die Fahrer die Möglichkeit zu trainieren. Neben den Rennen auf der halben Meile finden auch Läufe auf dem kleinen Oval statt. Die Rennklassen für das kleine Oval sind: Stockcar F1, Stockcar F2 und National Hotrods. Informationen rund um das NASCAR-Wochenende auf dem Raceway Venray findest Du hier!