Marcel Berndt wird Ende 2017 in der australischen Legend-Car-Meisterschaft antreten. Die Details für seinen Trip nach  Australien der junge Berliner in seiner neusten Kolumne für leadlap.de.

Nach vielen erfolgreichen Motorsportjahren in Europa ging es für mich im Jahre 2016 im Team von Lee Pulliam (Lee Pulliam Performance) ins Mutterland des Ovalsports, nach Nordamerika.

Nun beginnt für mich ein neuer Abschnitt meiner Karriere: Ich habe das große Glück, die Bahnmeisterschaft sowie die Endläufe der australischen Legend-Car-Meisterschaft mitfahren zu dürfen. Der Valvoline Speedway wird Austragungsort meines Rennens sein.

Auftaktwochenende ist der 26. Dezember 2017. Die australischen Finalrennen finden am 21. April 2018 statt. Ich freue mich sehr, diesen Schritt mit meinen Sponsoren und Helfern gehen zu dürfen. Jahrelang habe ich nicht gewagt, daran zu denken, diesen Schritt zu gehen. Nun wird ein weiterer Traum meiner motorsportlichen Laufbahn wahr.

Der Valvoline Speedway ist ein Dirt-Oval mit stark überhöhten Kurven. Gefahren wird mit den aus England bekannten Legend Cars mit 1200 oder 1250ccm Yamaha Motoren nach INEX-Reglement. Ich erhoffe mir jede Menge Zeit auf der Strecke, auch in Hinsicht für die Europasaison 2018. Die Vorfreude ist riesig. Prognosen sind extrem schwer abzugeben, da ich mich auf ein vollkommen neues Terrain begebe. Es heißt also abwarten und Tee trinken.

Mit sportlichem Gruß

Marcel Berndt