NASCAR Whelen Euro Series

Bestätigt: Deflandre fährt in den ELITE-1-Playoffs für Dexwet-df1 Racing

NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Guillaume Deflandre kehrt für die Playoffs zu Dexwet-df1 Racing zurück – Eine Zusammenarbeit in der kommenden Saison ist ebenfalls möglich

Seit dem Aus von Christophe Bouchut in der NASCAR Whelen Euro Series 2019 bei Dexwet-df1 Racing ist das Team in der ELITE-1-Division nur mit Ellen Lohr an den Start gegangen. Für die Playoffs haben sich die Österreicher jetzt aber verstärkt: Guillaume Deflandre kehrt zum Team zurück, um in der ELITE-1-Division zu starten.

Der junge Belgier griff bereits 2015 und 2016 für den Rennstall aus Österreich ins Lenkrad. Anschließend feierte er mit Racing-Total und Memphis Racing Erfolge in der ELITE-2-Division. Für Deflandre ist es das erste ELITE-1-Abenteuer überhaupt.

„Wir freuen uns über die Rückkehr von Guillaume“, sagt Motorsportchef Norbert Walchhofer. „Er ist ein schneller und talentierter Fahrer, der in der Vergangenheit immer wieder bewiesen hat, starke Leistungen abliefern zu können. Wir kennen ihn noch gut aus seiner Zeit bei Df1 Racing und es ist toll, ihn wieder in unseren Reihen zu haben. Er wird die restliche Saison in der ELITE-1-Division für uns starten.“

Erster Start in der ELITE-1-Division

Für den 23-Jährigen, der die reguläre Saison verpasst hat, wird es die Premiere in der höchsten europäischen NASCAR-Liga sein. In der ELITE-2-Division, überzeugte der Belgier mit starken Leistungen. Er gewann in der Saison 2018 drei Rennen und war bis zum letzten Rennen ein Titelkandidat. Außerdem bescherte er der Racing-Total-Mannschaft in der Saison 2017 in Zolder ihren ersten Sieg.

„Leider habe ich die reguläre Saison 2019 verpasst, weil ich das Budget nicht zusammenbekommen habe. Mein Manager und ich haben aber einen Weg gefunden, um an den Playoffs teilzunehmen“, so der Belgier. “Ich freue mich riesig, die restlichen zwei Rennwochenenden mit dexwet-df1 racing zu bestreiten. Ich werde mein Bestes geben, um das Team stolz zu machen. Es wird mein Debüt in der ELITE-1-Division sein und ich freue mich auf die Erfahrung und die Herausforderung.“

Walchhofer traut dem jungen Talent viel zu und kann sich eine Zusammenarbeit über das Jahr 2019 hinaus vorstellen: “Wir arbeiten aber natürlich auch an einem Engagement für die volle Saison 2020“, so der Österreicher.

Sein Comeback für das Dexwet-Werksteam feiert der Belgier beim Playoff-Auftakt in Hockenheim am 21. und 22. September. Am 5. und 6. Oktober steht dann das Saisonfinale in Zolder auf dem Plan.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén