NASCAR Whelen Euro Series

Bleekemolen holt erstes NWES-Podium: Balance an der Front hat geholfen

Michael Großgarten / Leadlap.de

Sebastiaan Bleekemolen hat beim EuroNASCAR-Saisonauftakt im spanischen Valencia sein erstes Podium eingefahren – Der Niederländer glaubt, dass das Setup des Ford Mustangs der Schlüssel zum Erfolg war

“Es gab eigentlich kein Geheimnis für unsere gute Leistung, aber es lief einfach von Anfang an richtig gut”, so Bleekemolen gegenüber ‘EuroNASCAR.com’ nach dem Auftakt der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia. Der Niederländer schaffte es erstmals, in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft auf das Podium zu fahren. Er glaubt, dass die Setup-Einstellung des Ford Mustangs mit der Startnummer 69 der Schlüssel zum Erfolg waren.

Viele Fahrer berichteten von Untersteuern auf dem vier Kilometer langen MotoGP-Kurs in Valencia. Doch dieses Problem hat das Team Bleekemolen, das im Jahr 2019 sein NWES-Debüt gefeiert hat, aber die NWES-Saison 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie auslassen musste, in den Griff bekommen. “Wir haben etwas an der Front des Autos gefunden, das funktioniert hat”, berichtet der 42-Jährige.

Bleekemolen mit starken Rennen

“Ich denke, dass wir ein gutes Setup hatten und einen soliden Testtag in Zolder absolviert haben”, so Bleekemolen weiter. “Viele Konkurrenten hatten mit Untersteuern zu kämpfen. Das Auto war an der Front sehr gut und das hat uns vielleicht etwas geholfen.” Für den erfahrenen Rennfahrer war es dennoch kein einfaches zweites EuroNASCAR-PRO-Rennen, da er sich von Startplatz sechs erst einmal auf Platz drei vorarbeiten musste.

Credits: Michael Großgarten / Leadlap.de

“Es war ein großartiges Rennen”, erinnert sich Bleekemolen. “Beim Start wurde ich in Kurve 1 in eine Art Sandwich gepackt, weshalb ich etwas vom Gas gegangen bin. Ich bin dann recht einfach an einigen Autos vorbeigekommen und das entscheidende Manöver gegen die Startnummer 50 von Vittorio Ghirelli in der vorletzten Runde war super. Ich habe ihn in einen kleinen Fehler getrieben, weil er dachte, dass ich ihn in der letzten Kurve attackieren würde.”

Entscheidende Manöver gegen Ghirelli

“Er begann damit, sich zu verteidigen und das war keine gute Idee, weil er deshalb nicht mit so viel Tempo auf die Start-Ziel-Gerade fuhr. Mir war es deshalb möglich, ihn in Kurve 1 zu überholen. Es war ein tolles Manöver und sehr fair. Wir haben uns etwas in Kurve 2 berührt, aber das ist NASCAR-Racing. Ich war überglücklich und habe im Cockpit ‘Yes, Yes, Yes!’ gerufen. Es war ein tolles Gefühl, erstmals auf dem NWES-Podium zu stehen.”

Jedoch gab es beim ersten NWES-Wochenende neben Licht auch Schatten: Im ersten Lauf musste der 42-Jährige seinen Ford Mustang wegen technischer Probleme vorzeitig parken. Deshalb liegt Bleekemolen nach den ersten beiden Rennen der neuen Saison auf Platz zehn der Gesamtwertung. Er hat 28 Punkte weniger auf dem Konto als Loris Hezemans, der mit Hendriks Motorsport beide EuroNASCAR-PRO-Rennen gewonnen hat.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts