NASCAR Whelen Euro Series

Update: EuroNASCAR nimmt Regeländerungen teilweise zurück

NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Die NWES-Saison 2021 steht in den Startlöchern: Am kommenden Wochenende starten beide Meisterschaften auf dem Circuit Ricardo Tormo in Spanien – Vor dem Saisonstart hat Team FJ einige Regeländerungen zurückgenommen.

Die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) startet am kommenden Wochenende auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia in die neue Saison. Team FJ, der Organisator der Meisterschaft, hat im Vorfeld der ersten Rennen Änderungen am Format und der Punktvergabe bekanntgegeben. Eigentlich waren Bonuspunkte im Qualifying und Handicaps für das Grid am Sonntag vorgesehen, doch diese Vorstöße wurden nach einem offenen Meeting mit den Teambesitzern zurückgenommen.

Das Qualifying am Samstagmorgen erhält nicht mehr Gewicht als in der Vergangenheit, da keine Bonuspunkte vergeben werden. Die Qualifyings in beiden Meisterschaften gehen über 30 Minuten ohne Superpole.

Startaufstellung für das zweite Rennen bleibt!

Die Startaufstellung für das jeweils zweite Rennen in den Divisionen wird traditionell über die schnellste Rennrunde aus den ersten Läufen gebildet. Eigentlich war vorgesehen, dass es Grid-Handicaps für die Top 3 gegen wird, doch auch diese Änderung wurde wieder gestrichen.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series

An dem Format an sich hat sich nicht großartig etwas geändert: Am Freitag stehen in der EuroNASCAR PRO und EuroNASCAR 2 jeweils zwei 30-minütige Freie Trainings auf dem Programm. Sollte die Club Challenge – die Gleichmäßigkeitsprüfung – mit von der Partie sein, gibt es am Freitag drei 30-minütige Sessions, in denen der Sieger gesucht wird.

Am Samstagmorgen finden die Qualifyings der EuroNASCAR PRO und EuroNASCAR 2 statt. Am Samstag folgen zwei Rennen, jeweils eins pro Division, während am Sonntag die zweiten Läufe auf dem Programm stehen. EuroNASCAR-PRO-Rennen haben eine Distanz von rund 75 Kilometer, EuroNASCAR-2-Läufe gehen über rund 60 Kilometer.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series

Reifen limitiert, neue sequenzielle Schaltung optional

Um die Kosten gering zu halten, verfügen die Fahrer pro Saison über 22 brandneue Slicks vom neuen Reifenlieferanten Hoosier. In Valencia, Most, Hockenheim und Zolder bekommen Fahrer vier neue Reifen. In Brands Hatch, Vallelunga und Grobnik gibt es nur zwei neue Reifen, weshalb die Piloten auf gebrauchte, registrierte Reifen von vorigen Events zurückgreifen müssen. Test- und Regenreifen sind nicht limitiert.

Das neue optionale sequenzielle Getriebe wird in Valencia sein Debüt geben. Welche Fahrer und Teams auf den Kit, das auf das aktuelle 4-Gang-Getriebe mit H-Schaltung passt, nutzen werden, steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass es einen Mix aus Fahrern geben wird, die die H-Schaltung und das sequenzielle Kit nutzen werden. Für den Saisonauftakt auf dem Circuit Ricardo Tormo wurden pro Tag 2.000 Zuschauer zugelassen.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts