NASCAR Whelen Euro Series

NWES-Teilnehmer 2021: Entscheidungen in letzter Minute

NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Die NWES-Saison 2021 startet am kommenden Wochenende in Valencia – Die offizielle Teilnehmerliste hat noch einige Überraschungen offenbart

Die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2021 steht in den Startlöchern, denn am kommenden Wochenende werden die V8-Motoren auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia erstmals aufheulen. Die offizielle Teilnehmerliste verrät, dass es noch einige Fahrerverpflichtungen in letzter Minute gegeben hat, weshalb insgesamt 30 Autos gemeldet wurden.

Thomas Ferrando ist bei Academy Alex Caffi Motorsport eingeplant. Bisher war der Franzose noch nicht auf der Einschreibeliste aufgetaucht, jedoch scheint er kurz vor dem Saisonstart noch ein Cockpit gefunden zu haben. Er soll in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft starten und sich das Auto mit der Startnummer 1 mit Vladimiros Tziortzis teilen.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Vict Racing hat seine Teilnahme an der NWES-Saison 2021 ebenfalls kurz vor Toresschluss bekanntgegeben. Teamchef Dario Caso wird in der Startnummer 8 wieder in der Challenger Trophy der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft angreifen, während Paolo Valeri in der EuroNASCAR-2-Serie an den Start gehen wird.

Lasserre bringt Speedhouse zurück an den Start

Speedhouse wird den Ford Mustang mit der Startnummer 64 nach Valencia bringen. Teamchef Lucas Lasserre, der die Meisterschaft im Jahr 2010 gewonnen hat, übernimmt das Auto in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft, während NWES-Urgestein Eric Quintal in der EuroNASCAR-2-Division starten wird.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Mit Paul Jouffreau wird das Team einen jungen Kartsportler in die Club Challenge schicken. Außerdem wird der Berliner Marcel Berndt für das Team unter dem Banner Speedhouse by 42 Racing in der Startnummer 17 in der Gleichmäßigkeitsprüfung starten. Für Berndt ist es der erste Start unter offiziellem NWES-Banner.

Zu guter Letzt wurde Langstrecken-Legende Marc Goossens in der Startnummer 77 von DF1 Racing aus Österreich bestätigt. Der Belgier wird wieder in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft auf Punktejagd gehen und mit all seiner Erfahrung um Siege kämpfen.

Rippenverletzung und COVID-19 durchkreuzen Pläne

Eigentlich sollte Igor Romanov in der Startnummer 91 von Not Only Motorsport an den Start gehen. Obwohl der Ukrainer geimpft war, hat er sich mit dem Virus angesteckt. Aufgrund der Impfung, so Romanov auf den sozialen Medien, verliefe die Krankheit mild. Ein Start in Valencia ist aufgrund der COVID-19-Erkrankung nicht möglich.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Auch Andreas Kuchelbacher, der zusammen mit Gordon Barnes für Marko Stipp Motorsport in der Club Challenge antreten wird, kann nicht zum Circuit Ricardo Tormo reisen. Der Österreicher hat sich eine Rippenverletzung zugezogen und muss erst einmal pausieren.

Damit werden insgesamt sieben Fahrer beim Auftakt der Gleichmäßigkeitsprüfung an den Start gehen: Barnes, Berndt, Jouffeau, Federico Monti, Nicolo Gabossi, Simona Lenci und Jerome Mure. Das Rennwochenende der EuroNASCAR-PRO- und EuroNASCAR-2-Meisterschaft findet am 15. und 16. Mai statt.

Credits: NASCAR Whelen Euro Series

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts