NASCAR Whelen Euro Series

Dauenhauer nach verpasstem Titel: “War frustriert und enttäuscht”

NASCAR Whelen Euro Series / Bart Dehaese

Tobias Dauenhauer fehlten letztlich nur sechs Punkte auf den EuroNASCAR-2-Meister Vittorio Ghirelli – Der Deutsche hat die späte Niederlage mittlerweile verkraftet 

“In Valencia war ich frustriert und enttäuscht”, gibt Tobias Dauenhauer zu, dem der EuroNASCAR-2-Titel in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) im letzten Moment aus den Händen geglitten ist. Der Deutsche musste sich am Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia gegen seinen Hendriks-Motorsport-Teamkollegen Vittorio Ghirelli geschlagen geben. Dauenhauer landete mit sechs Punkten Rückstand auf Platz zwei. 

Mittlerweile hat sich der Frust in Freude umgewandelt, denn Dauenhauer hatte genügend Gründe, seine erste NWES-Saison zu feiern. Der 22-Jährige gewann gegen die starke Konkurrenz die Rookie Trophy für Newcomer in der EuroNASCAR. Außerdem setzte er mit seinen drei Saisonsiegen ein echtes Ausrufezeichen.

Unvergessen bleibt sein Doppelsieg beim Saisonauftakt im italienischen Vallelunga. Auf dem Autodromo di Vallelunga fuhr Dauenhauer seinen Konkurrenten um die Ohren. In Valencia holte er einen weiteren Sieg, der ihn vor dem letzten Saisonrennen sogar auf Platz eins der Gesamtwertung katapultierte. Diese Führung verlor er jedoch im letzten Lauf der Saison 2020 an Ghirelli. 

Laut Dauenhauer gibt es viele Gründe, warum die Saison 2020 ein großer Erfolg war. Jedoch habe es auch einige Tiefen gegeben, die ihn im Titelkampf zurückgeworfen hätten, erklärt der Youngster. Im neuesten YouTube-Video von ‘Leadlap.de’ geht Dauenhauer detailliert auf seine erste NWES-Saison ein

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts