NASCAR Whelen Euro Series

EuroNASCAR präsentiert sich beim Chinon Classic

Michael Großgarten

Mit dem Kalender kündigte die EuroNASCAR auch für diese Saison ein Sonderevent an – Das All-Star-Time-Attack wird am Wochenende im Rahmen des Chinon Classic ausgetragen

Am kommenden Wochenende werden die V8-Boliden erstmals in der Geschichte der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) auf einem Stadtkurs zu sehen sein. Gefahren wird dabei in der französischen Kleinstadt Chinon in der Nähe von Tours.

Die EuroNASCAR-Boliden treten dabei im Rahmen der 19. Auflage des Chinon Classic an. Neben den Boliden der EuroNASCAR, werden auch zahlreiche andere Fahrzeuge und Motorräder aus unterschiedlichen Jahrzehnten an den Start gehen, um den 96. Jahrestag des Grand Prix von Tours zu zelebrieren.

„Es wird ein großartiges Event werden“, sagt NWES-Chef Jerome Galpin. “Es ist eine tolle Erfahrung, unsere Autos in der Altstadt von Chinon zu sehen. Außerdem ist es eine tolle Möglichkeit, unsere französischen Fans zu treffen! Die Strecke und das Fahrerlager können kostenfrei besucht werden. Es wird eine großartige Show geben, die Teil des geschichtsträchtigen Events ist.“

Die Fahrzeuge der EuroNASCAR werden sowohl am Samstag von 15-17 Uhr als auch dreimal am Sonntag zu sehen sein. Für zusätzliche Spannung sorgt dabei, das unter den Piloten ausgetragene Zeitrennen.

Neben Serien-Gründer Galpin werden der amtierende Meister der ELITE-2-Division Ulysse Delsaux, Ex-EuroNASCAR-Fahrer Wilfried Boucenna, sowie der Team-Manager von RDV Competition Franck Violas die V8-Fahrzeuge steuern.

Für Delsaux, der als einziger aktiver Pilot an dem All-Star-Event teilnimmt, geht es bereits in der kommenden Woche in Most weiter. Nach der Premiere in Chinon feiert das Autodrom Most in Tschechien sein Debüt in der EuroNASCAR.

Theme von Anders Norén