NASCAR Whelen Euro Series

Knapp, knapper, EuroNASCAR: Hezemans rechnete im Auto mit

Michael Großgarten / Leadlap.de

Loris Hezemans musste im letzten Rennen der NWES-Saison 2021 in Vallelunga noch um seinen Titel bangen – Letztlich entschieden drei Punkte den Titelkampf

Loris Hezemans war der prägende Fahrer in der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) 2021. Im Kampf um den Titel wurde es für ihn am Ende aber doch deutlich knapper als es zunächst aussah. Im letzten Saisonrennen auf dem Autodromo di Vallelunga konnten noch mehrere Fahrer den Meisterschaftssieg holen, weshalb Hezemans enorm unter Druck stand.

Am Ende sicherte sich der Niederländer in Diensten von Hendriks Motorsport den Titel mit gerade einmal drei Zählern Vorsprung. Zunächst konnte Hezemans gar nicht glauben, dass er seinen zweiten Titel gewonnen hatte. “Aber als ich schließlich in die Boxengasse kam und sah, dass wir in der Victory-Lane standen und tatsächlich die Meisterschaft gewonnen hatten, wurde es mir klar”, sagt der Hendriks-Pilot im Interview mit ‘EuroNASCAR.com’.

Hezemans rechnet im Auto mit

Dabei rechnete Hezemans während dem gesamten Rennen im Auto mit: “Ich habe einen Platz verloren. Okay, was bedeutet das für deine Meisterschaft? Ich verliere einen weiteren Platz. Und was bedeutet das? In gewisser Weise war ich also gleichzeitig am Rennen und am Rechnen, was auch eine interessante Kombination ist.”

Credits: Michael Großgarten / Leadlap.de

Doch die Rechnerei begann nicht erst mit den Rennen in Italien, sondern schon deutlich früher. Bis Grobnik bestritt Hezemans noch alle Rennen, doch in Zolder musste der Niederländer aussetzen, weil er in den USA das Next-Gen-Cup-Auto testete und in der Xfinity-Serie auf dem Charlotte Roval startete.

“Im Hinblick auf die Meisterschaft in der NWES war es jedoch ein bisschen schwierig”, betont der 24-Jährige. Davon ließ sich Hezemans jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil: Er konzentrierte sich auf “das große Ganze” und das war eben nicht ein mögliches Podium in Italien, sondern der sein zweiter NWES-Titel mit dem niederländischen Topteam rund um Roy und Joep Hendriks.

Der Autor / Die Autoren

Redakteur | + posts