NASCAR Whelen Euro Series

Markenwechsel: Hoosier neuer Reifenlieferant der EuroNASCAR

Michael Großgarten / Leadlap.de

Am 17. und 18. April wird die EuroNASCAR in ihre neue Saison starten – Wenige Monate vor dem Saisonstart hat die Serie ihren neuen Reifenpartner vorgestellt

Vor rund zwei Jahren hat die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) mit General Tire einen neuen langjährigen Reifenlieferanten präsentiert. Nach Michelin und BF Goodrich war das US-Unternehmen der dritte Partner seit der Gründung der Serie im Jahr 2009 und dem Einstieg von NASCAR im Jahr 2012.

Der Vertrag General Tire sollte über sechs Jahre laufen, mit Hoosier Racing Tire hat die Serie nun jedoch einen neuen langjährigen Partner vorgestellt. „Dieser neue Sieben-Jahresvertrag zeigt das große Vertrauen in die NASCAR Whelen Euro Series und ihre Zukunft”, erklärt Serien-Chef Jerome Galpin.

Wie der bisherige Reifenpartner gehört auch Hoosier Racing Tire zum deutschen Continental-Konzern. An der Spezifikation der Slick und Regenreifen, die das US-Unternehmen liefern wird, ändert sich daher nichts, weshalb es für die Teams zu keinerlei Änderungen kommen wird.

„Wir freuen uns sehr auf die kommenden Jahre. Wir haben einen großartigen NWES-Reifen entwickelt, der nicht nur zu Fahrern auf unterschiedlichen Leveln passt, sondern auch auf den verschiedensten Strecken in ganz Europa sehr gut performt – auch unter schwierigen Bedingungen”, erklärt er Europachef von Hoosier Racing Tires Martin Heckers. Ihre Premiere die Marke beim Saisonauftakt der EuroNASCAR in Valencia am 17. und 18. April.

Der Autor / Die Autoren

Redakteur | + posts