NASCAR Whelen Euro Series

Nach Ercoli: Ferrando der zweite ELITE-2-Champion mit ELITE-1-Sieg

Michael Großgarten

Thomas Ferrando ist nach Gianmarco Ercoli erst der zweite ELITE-2-Champion, der ein Rennen in der ELITE-1-Division gewonnen hat – Der Franzose kam in Zolder auf Platz eins ins Ziel

Thomas Ferrando hat das erste Rennen beim Finale der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) am Circuit Zolder gewonnen und sich damit hinter Gianmarco Ercoli eingereiht, der im Jahr 2018 in Brands Hatch als erster ehemaliger ELITE-2-Champion ein Rennen in der ELITE-1-Division gewonnen hat. Der Franzose hielt am Samstag Marc Goossens und Stienes Longin hinter sich und schnappte sich nach 18 Runden den Sieg.

Insgesamt gibt es erst drei ehemalige ELITE-2-Champions, die es geschafft haben, in der NWES-Topdivision ein Rennen zu gewinnen. Ercoli gelang das Kunststück im Jahr 2018 in Brands Hatch, wo er im zweiten Rennen vor Goossens und Alon Day ins Ziel kam. Der zweite Fahrer ist Ferrando mit seinem Sieg am Samstag in Zolder. Am Sonntag folgte Stienes Longin mit seinem ersten Platz vor seinem Heimpublikum in Belgien.

Foto: Michael Großgarten

“Die CAAL-Racing-Jungs haben einen tollen Job gemacht”, so der 22-jährige Ferrando gegenüber ‘Euronascar.com’. “Wir hatten im ELITE-2-Qualifying Probleme mit dem Auto und mussten sie in kürzester Zeit beheben. Es war ein tolles Rennen und ich hätte mir gewünscht, mit Fred [Gabillon] hier oben zu stehen. Ich bin sehr glücklich und danke jedem einzelnen im Team und meinem Sponsor Knauf. Es ist großartig, mein erstes ELITE-1-Rennen gewonnen zu haben.”

Der Franzose krönte mit dem Sieg am Samstag eine starke ELITE-1-Saison, die er mit Alex Caffi Motorsports begonnen hatte, aber mit CAAL Racing beendete. Der ELITE-2-Meister des Jahres 2017 sammelte vier Top-5- sowie acht Top-10-Ergebnisse und landete in der Gesamtwertung auf einem starken siebten Platz. Am Samstag von Zolder sicherte er sich außerdem seine erste ELITE-1-Pole-Position überhaupt.

Ferrando ist ein echtes NWES-Urgestein: In seiner Karriere hat er bisher 49 Rennen in der ELITE-1-Division und 48 Läufe in der ELITE-2-Division absolviert. Mit 29 Podien, 14 Siegen und einem Titel in der ELITE-2-Division gehört der 22-Jährige aus Pertuise zu den erfolgreichsten Fahrern der europäischen NASCAR-Serie. Im Jahr 2018 hat Ferrando sogar sein Debüt in der NASCAR K&N Pro Series East gefeiert.

Der Autor / Die Autoren

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén