International, NASCAR

NASCAR-Weekly: Tragischer Tod eines Hendrick-Teammitglieds

Credits: Stacy Revere/Getty Images

Ein Teammitglied von Hendrick Motorsports und dessen Frau sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen – Weitere NASCAR-News zusammengefasst

Eigentlich wollte William Harrell (30) mit seiner Frau die Flitterwochen genießen. Das frisch verheiratete Paar war am Dienstagabend auf der Autobahn auf den Florida Keys unterwegs. Dort gab es einen Frontalzusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug, den weder Harrell noch seine Frau Blakley (23) überlebten. Die örtliche Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall noch nicht abgeschlossen.

Die Kollegen von ‘Dutch NASCAR Fans’ haben im Jahr 2018 am Daytona International Speedway ein Interview mit dem Hendrick-Teammitglied aufgenommen.

Der 79-jährige Morgan Shepherd wurde mit Parkinson diagnostiziert. Der langjährige NASCAR-Fahrer befindet sich laut Medienberichten in einem frühen Stadium der Nervenkrankheit. Im Jahr 2020 hat Shepherd erstmals seit vielen Jahrzehnten kein NASCAR-Rennen in einer der drei nationalen Meisterschaften bestritten.

NASCAR Camping World Truck Series

Ein bekanntes deutsches Sprichwort besagt: “Alles neu macht der Mai!” Ganz so lange müssen sich die Fans der NASCAR jedoch nicht gedulden, denn die neue Saison beginnt bekanntlich bereits im Februar am Daytona International Speedway.

Die NASCAR Gander RV & Outdoors Truck Series hört dann auf einen neuen alten Namen: Nach zwei Jahren Pause kehrt Camping World als Namensgeber der dritten NASCAR-Liga zurück.

Doch das Unternehmen ist nicht der einzige Rückkehrer: Auch John Hunter Nemechek wird nach einem Jahr in der Cup Series wieder in der Truck Series auf Punktejagd gehen und in der kommenden Saison für Kyle Busch Motorsports starten. Zuletzt war der 23-Jährige 2017 Vollzeit in der Serie unterwegs.

Es gibt weitere Personalentscheidungen für die Saison 2020: Ryan Truex heuert bei Niece Motorsports an, um die volle Saison zu bestreiten. GMS Racing hat sich derweil die Dienste von Raphael Lessard gesichert. Der Kanadier soll für das Team ein Teilzeitprogramm abspulen. Spencer Boyd wurde währenddessen von Young Motorsports bestätigt. Tim Viens wird 2021 für CMI Motorsports starten.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts
Redakteur | + posts