NASCAR Whelen Euro Series

Rückschlag in Grobnik: Tobias Dauenhauer will in Valencia zurückschlagen

NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Tobias Dauenhauer zeigte am EuroNASCAR-Rennwochenende in Grobnik eigentlich eine gute Leistung – Der Deutsche ist dennoch nicht zufrieden und möchte sich in Valencia zurück an die Spitze kämpfen

“Die Jungs vom Team sind voll dran, das Auto wieder fit zu machen, damit wir in Spanien zurückschlagen und um den Titel kämpfen können”, sagt Tobias Dauenhauer gegenüber ‘Leadlap.de’. Obwohl der Deutsche in sechs Rennen fünfmal in den Top 5 landete, ist er mit den Leistungen in den vergangenen Rennen nicht einhundertprozentig zufrieden. In Valencia erwartet der Vallelunga-Doppelsieger eine Leistungssteigerung, um den EuroNASCAR-2-Titel dingfest zu machen.

Zuletzt sammelte Dauenhauer im kroatischen Grobnik einen zweiten und einen dritten Platz. Zwei Podien: die sollten einen Rennfahrer doch eigentlich zufriedenstellen. Nicht so Dauenhauer, der während der Rennen mit technischen Problemen an seinem Ford Mustang zu kämpfen hatte und deshalb nicht sein volles Potenzial abrufen konnte. “Mit dem Wochenende bin ich nicht ganz zufrieden”, so das Geburtstagskind. “Wir hatten ab Freitag viele Probleme.”

Technische Probleme dämmten den Erfolg ein

Eine verbogene Ventilstange habe das Team von Hendriks Motorsport am Freitag dazu gezwungen, den Motor zu tauschen, erklärt der Rennfahrer. “Deshalb sind Teile im Motor gebrochen”, erklärt Dauenhauer. Nach der Nachtschicht am Samstag haderte 23-Jährige mit der Balance seines Autos: “Ich hatte mit extremen Untersteuern zu kämpfen. Wir mussten unser Fahrzeug auch ganz anders einstellen als die Schwesterautos, was für uns nicht erklärbar war.”

Das Problem mit der Balance habe das Team im Laufe des Rennwochenendes nicht wirklich in den Griff bekommen, weshalb das Auto vor dem Finale in Valencia noch einmal komplett untersucht werde, erklärt der Youngster. Ein weiteres Problem war der Ausfall der Servolenkung am Sonntag, der dazu führte, dass Dauenhauer im dritten Rennen mit stumpfen Waffen kämpfte.

“Das ist gerade im Regen nicht vom Vorteil, weil man da mehr Lenkeinschlag geben muss”, sagt Dauenhauer. “Ich bin froh, dass ich das Podium halten konnte. Ich weiß natürlich aber auch, was drin gewesen wäre, wenn wir die ganzen Probleme nicht gehabt hätten. Deshalb bin ich auch nicht ganz zufrieden mit dem Wochenende.”

Spannendes Finale in Valencia

Auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia stehen noch vier EuroNASCAR-2-Läufe in der NASCAR Whelen Euro Series 2020 auf dem Programm – in den beiden letzten Rennen gibt es doppelte Punkte. Aktuell liegt Dauenhauer hinter seinem Teamkollegen Vittorio Ghirelli auf Platz zwei der Gesamtwertung (-13 Punkte). Außerdem führt er die Rookie Trophy an.

“Es ist noch alles drin mit den doppelten Punkten und vier Rennen an einem Wochenende”, gibt sich der Rookie kämpferisch. Alle finalen Rennen werden live auf den Social-Media-Profilen der NASCAR Whelen Euro Series kostenfrei übertragen.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts