NASCAR Whelen Euro Series

NWES-Saison 2021: Finnische Iceboys-Armada heuert bei DF1 Racing an

DF1 Racing

Henri Tuomaala, Ian Eric Waden und Leevi Lintukanto starten in der NWES-Saison 2021 in zwei Autos, die von DF1 Racing unter die Fittiche genommen werden

Gleich drei Finnen werden im Jahr 2021 das Feld der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) füllen. Henri Tuomaala und Ian Eric Waden, die sich die Iceboys nennen, werden in der kommenden Saison zwei Autos an den Start bringen, die in einer Kooperation mit DF1 Racing aus Österreich eingesetzt werden. Leevi Lintukanto wird in Spanien zum Einsatz kommen.

Credits: DF1 Racing

Während Tuomaala und Waden in vielen Events in beiden Meisterschaften starten wird, wurde Lintukanto für den Auftakt in Valencia bestätigt. Der Chevrolet Camaro mit der Startnummer 23 liegt in den Händen von Tuomaala, der in seiner Debütsaison 2019 sofort die Challenger Trophy für Bronze- und Silberfahrer in der EuroNASCAR-PRO-Meisterschaft gewonnen hat.

„Mein Ziel ist es, regelmäßig in die Top 10 zu fahren. Mit dem einen oder anderen Top-5-Ergebnis wäre ich sehr zufrieden“, sagt Tuomaala. „Ich starte in beiden Divisionen, um möglichst viele Kilometer zu machen und so viel Erfahrungen wie möglich zu sammeln – sowohl mit dem Auto als auch in den Meisterschaften.”

“Im Jahr 2019 habe ich verfolgt, was DF1 Racing gemacht hat und das Team wirkt auf mich sehr professionell. Wir haben uns geeinigt und werden das Projekt nun erneut starten. Leider hat die Situation mit Corona das im vergangenen Jahr nicht möglich gemacht.“

Waden blickt mit Vorfreude auf sein Comeback

Credits: DF1 Racing

Waden hat sich ein eigenes Auto gekauft, das die Startnummer 44 tragen wird. Auch er hat bereits einen Titel geholt: Im Jahr 2019 krönte sich der Finne zum Champion der Legend Trophy für Fahrer über 40 Jahren in der EuroNASCAR-2-Meisterschaft. In der Saison 2021 möchte der 55-Jährige vor allem eine Menge Spaß haben.

„Ich bin total aufgeregt und freue mich wie ein kleiner Junge auf den Start der Saison. Im vergangenen Jahr musste ich pausieren, daher ist das Verlangen, endlich wieder zu fahren, doppelt so stark“, sagt Waden. „2019 war ein toller Start in die EuroNASCAR. Daher habe ich mich dazu entschieden, ein eigenes Auto zu kaufen, denn ich sehe mich auch in der Zukunft in der Serie.”

Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

“Solange ich das Fahren genieße und das Verlangen habe, werde ich weitermachen. Da in meinem Alter auch das Vergnügen eine Rolle spielt, habe ich mich dazu entschieden, mit DF1 Racing zusammen zu arbeiten. Sie warten das Auto und kümmern sich um alles, damit es für mich sozusagen schlüsselfertig ist.

Lintukanto startet in Valencia

Für Valencia gibt es aufgrund des Starts von Lintukanto für die Iceboys / DF1 Racing schon die erste Änderung: Waden wird in seinem Auto in beiden Meisterschaften an den Start gehen, während Tuomaala nur in der EuroNASCAR PRO auf Punkte jagen wird. Lintukanto wird die Startnummer 23 in der EuroNASCAR-2-Serie übernehmen.

„Da ich die Strecke aus dem vergangenen Jahr kenne, bin ich sehr zuversichtlich, dass ich eine gute Leistung zeigen kann. Mein Ziel ist es, möglichst schnell den richtigen Speed zu finden und ein unfallfreies Wochenende zu erleben“, sagt Lintukanto, der vergangenes Jahr in Spanien in vier Rennen gleich zwei Top-10-Ergebnisse erzielt hat.

Der Autor / Die Autoren

Chefredakteur | Zur Webseite | + posts