NASCAR Whelen Euro Series, V8 Late Models

Racing Engineering ergänzt EuroNASCAR-Rekordfeld 2019

Racing Engineering

Racing Engineering ist der neueste Zuwachs für die NASCAR Whelen Euro Series 2019 – Insgesamt 33 Fahrzeuge wurden für die neue Saison gemeldet

Die NASCAR Whelen Euro Series (NWES) feiert mit der Einschreibung von 33 Fahrzeugen für die Saison 2019 einen neuen Rekord. Der neueste Einsteiger in die Serie ist das ehemalige GP2-Meisterteam Racing Engineering aus Spanien. Das Team wird zwei Ford Mustangs mit den Startnummer 48 und 88 an den Start bringen. Die Fahrer des Teams sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

“Ich freue mich, verkünden zu dürfen, dass wir im Jahr 2019 ein Teil der NASCAR-Familie sein werden”, sagt Alfonso de Orleans-Borbon, Präsident von Racing Engineering. “Diese Kategorie habe ich immer sehr genossen und es war immer mein Traum, eines Tages in meiner Karriere in der Serie anzutreten.” Ziel sei es natürlich, schnellstmöglich an der Spitze mitzuhalten, aber der erfahrene Rennstall wisse, wie schwierig es ist, in der EuroNASCAR Fuß zu fassen.

“Es ist toll, so ein Weltklasse-Team wie Racing Engineering in der EuroNASCAR begrüßen zu dürfen”, sagt NWES-Präsident und -Geschäftsführer Jerome Galpin. “Unsere Meisterschaft ist eine der engsten in ganz Europa und dieser Einstieg ist eine großartige Ergänzung für das Feld.” Das Team hat bereits zweimal die GP2-Fahrermeisterschaft gewonnen und auch im GT-Sport sowie in anderen Formelklassen viele Trophäen geholt.

Neuer Rekord: 33 Autos am Start

Die neue Saison der NWES beginnt gleich mit einem neuen Rekord: Insgesamt 33 Autos wurden von 19 Teams aus der ganzen Welt für das Jahr 2019 gemeldet. Die Grenze im Regelbuch liegt bei 30 Autos pro Rennen. Laut der EuroNASCAR können auf großen Strecken wie Valencia aber alle 33 Fahrzeuge starten, sollten auch alle mit Fahrern besetzt sein. Was das für kleine Strecke wie Franciacorta oder Venray heißt, ist noch nicht bekannt.

“Wir sind stolz auf das Grid im Jahr 2019, das das größte und beste in der Geschichte der Serie ist, sowohl von der Quantität als auch der Qualität der Teilnehmer”, sagt Galpin. “Es gibt viele großartige Teams, starke Wettbewerber und tolle Fahrer.” Gerade weil die NASCAR Whelen Euro Series in dieser Saison ihr zehnjähriges Bestehen feiert, sei das Interesse an die Serie mit großer Freude aufgenommen worden.

Die NWES-Saison 2019 startet am 13. und 14. April im spanischen Valencia am Circuit Ricardo Tormo. Ob wirklich alle 33 Autos in beiden Divisionen voll besetzt sein werden, bleibt abzuwarten. Fakt ist jedoch, dass theoretisch alle V8-Boliden an den Start gehen könnten. In der folgenden Tabellen sind die Einschreibungen der Rennställe zu sehen.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén