EuroNASCAR in Italien: Jouffreau und Ghirelli triumphieren

EuroNASCAR in Italien: Jouffreau und Ghirelli triumphieren
Foto: Michael Großgarten / Leadlap.de

Alberto Naska und Gianmarco Ercoli konnten am Sonntag nicht an ihre Erfolge vom Vortag anknüpfen – Dafür feierte Paul Jouffreau seinen ersten Sieg

Am Sonntag ging das Gastspiel der NASCAR Whelen Euro Series (NWES) auf dem Autodromo di Vallelunga in die zweite Runde. Die Frage war: Können Alberto Naska und Gianmarco Ercoli ihren Erfolg vom Vortag wiederholen? Die Antwort lautete: Nein!

Bereits am Start des EuroNASCAR-2-Rennens verlor Naska die Führung an Paul Jouffreau. Eine Chance, sie zurückzuerobern, gab es nicht. Statt Rennaction bekamen die Fans vor allem langsame Autos und das Safety-Car zu sehen. Bereits kurz nach dem Start krachte es zum ersten Mal. Danach gab es keine einzige volle Runde unter Grün. Das Feld bewegte sich hauptsächlich unter Full Course Yellow oder hinter dem Safety-Car über die Strecke.

So endete das Rennen nach den geplanten 15 Runden. Jouffreau überquerte die Ziellinie vor Naska und Vladimiros Tziortzis. Für den Franzosen war es der erste Sieg in der EuroNASCAR 2.

©Michael Großgarten/leadlap.de

“Ich war gut am Start und das hat mir den Sieg beschert, also muss ich glücklich sein, aber ich will auf keinen Fall so gewinnen”, sagt Jouffreau in der Victory Lane. “Ich wollte mir einen schönen Kampf mit Alberto liefern, denn wir hatten die Voraussetzungen, um in diesem Rennen zu kämpfen, aber so ist es nun mal gekommen. Ich bin glücklich über den Sieg, aber ich hätte es vorgezogen, mit ihm zu kämpfen, denn wir sind in jedem Rennen eng beieinander und so sollte es auch sein. Es hat nicht sollen sein, aber wir haben gute Punkte für die Meisterschaft geholt.”

Die Top 5 komplettierten Gil Linster und Thomas Dombroskwi, der sich in der Rookie-Wertung gegen Nick Schneider und Jack Davidson durchsetzte. Die Legend-Trophy gewann Michael Bleekemolen vor Claudio Cappelli und Paolo Valeri. Beste Dame im Feld war Arianna Casoli.

Ghirelli gewinnt EuroNASCAR PRO – Ercoli verteidigt Tabellenführung

Deutlich besser lief es in der EuroNASCAR PRO. Zwar gab es auch hier einen frühen Zwischenfall, das Feld musste aber nicht eingebremst werden. Nur wenige Runden später gab es eine kurze Full-Course-Yellow-Phase.

An der Spitze bestimmte Vittorio Ghirelli das Tempo. Der Italiener war am Start zusammen mit seinem Landsmann Ercoli an Polesetter Jouffreau vorbeigegangen. Ghirelli gab die Führung auch nach der Full-Course-Yellow-Phase nicht mehr ab.

©Michael Großgarten/leadlap.de

“Es war ein fantastisches Rennen”, sagt Ghirelli in der Victory Lane, nachdem er seinen ersten Sieg 2023 errungen hatte. “Ich schaffte es, die erste Position auf der Außenbahn von Kurve zwei zu übernehmen. Dann hielt ich das Tempo hoch und kontrollierte die 54, da ich wusste, dass Gianmarco sehr schnell war. Ein großes Dankeschön geht an meine Sponsoren, meine Familie und meine Fans, die alle hierher gekommen sind, um mich bei diesem NASCAR-GP in Vallelunga zu unterstützen. Und ein großes Dankeschön an die Familie Bleekemolen für das fantastische Auto, das sie mir zur Verfügung gestellt hat. Dieser Sieg ist ganz sicher für das Team!”

Lucas Lassere wurde Dritter vor Vladimiros Tzirotzis. Jouffreau fiel wegen einer Zeitstrafe auf Rang fünf zurück. In der Junior Trophy setzte sich Tzirotzis vor dem Franzosen und Ulysee Delsaux durch. Die Challenger Trophy gewann Max Lanza. Simone Laureti und Yannick Panagiotis komplettierten das Podium in der Sonderwertung.

Weiter geht es am 26. und 27. August auf dem Autodrom in Most. Ercoli und Tzirotzis reisen als Tabellenführer in die Tschechische Republik. Das Qualifying und die Rennen werden live auf dem EuroNASCAR YouTube-Kanal, auf Motorsport.tv und auf vielen TV-Kanälen weltweit übertragen.

Der Autor / Die Autoren

+ posts

Simon Mones